Archiv für den Monat: Januar 2018

Brauche ich als Fotograf eine eigene Homepage?

Eines der ersten Dinge, die ihr machen solltet, wenn ihr ins Fotografie Business einsteigt ist, dass ihr euch eine Homepage erstellt oder erstellen lässt.
Gerade wo Facebook ständig seinen Algorithmus ändert (ganz aktuell jetzt wieder), ist eine eigene Hompage das A und O, weil ihr da von keinem abhängig seid und gestalten könnt wie ihr wollt.
Deine Homepage ist dein Aushängeschild und ein günstiges Marketingwerkzeug, das du selbst steuern kannst und damit deinen perfekten Kunden findest.

Es gibt zig Anbieter und oft sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.
Was ist der Unterschied zwischen einem Blog und einer Homepage überhaupt?

  • Eine Website ist eine statische Seite mit Seiten, die sich grundsätzlich nicht oft ändern. Also die Kontaktseite, Preise, Portfolio, Über mich.
  • Ein Blog ist eine Seite auf einer Website die sich regelmäßig aktualisiert und mit neuem Content füllt.
    Beim Fotografieren heißt das also, du postest deine Angebote, deine neuesten Bilder, Neuigkeiten usw.

Im Grunde hat fast jede Website einen Blog, von daher überspringen wir den trockenen Stoff jetzt einfach mal.

Es gibt einige Dinge, die es zu beachten gibt, wenn du dir eine Homepage erstellen willst.

  • Du brauchst eine eigene Domain, du brauchst einen Provider, der dir die Homepage hostet.
    Was ist eine Domain?
    Die Domain ist quasi das, was du in der Internetleiste eingibst. In dem fall www.fotoskript.com

Diese Domain schickt die Leute zu deiner Homepage, die du auf einem Webserver liegen hast.
„Hosting“ ist der Platz wo die ganzen Daten deiner Homepage liegen. Klickt also jemand auf den Link deiner Homepage dann wird die Person auf den Server weitergeleitet und kann somit die Seite sehen.

Als nächstes brauchst du eine Plattform auf der du deine Homepage erstellst.
Wordpress ist zum Beispiel eine der bekanntesten.

Es gibt bei WordPress zwei Optionen:
Wordpress.com bietet zum Beispiel eine kostenlose Alternative an mit der Endung wordpress.com
es würde also lauten www.fotoskript.wordpress.com
Darauf will ich aber gar nicht näher eingehen, denn das ist ein absolutes No-Go!!
Klar ist es verlockend, am Anfang da etwas zu sparen, aber es gibt nichts unprofessionelleres als diese Endung am Schluss.
Hast du schon mal große erfolgreiche Firmen gesehen, die so eine Domain haben?
Dann nimm dein Unternehmen auch ernst und sieh es als solches an und leiste dir die paar Euro im Jahr. Außerdem bist du anders viel flexibler und hast um einiges mehr Kontrolle überdeine Seite.

WordPress kannst du entweder mittels HTML von Grund auf selbst erstellen oder du arbeitest mit Themes die es gibt. Es gibt kostenlose, sowie welche die zum Bezahlen sind.
Ein Theme ist quasi ein Design, wie deine Homepage  optisch ausschaut und diese Felder befüllst du dann mit Informationen.

Was du auch machen kannst, aber das empfinde ich am Anfang als nicht zwingend dringend, ist dass du dir von einem Profi eine Homepage erstellst.
Es gibt jedoch wichtigere Investitionen, denn ein wirklich guter Webdesigner liegt im drei-bis vierstelligem Bereich.

Hast du noch weitere Fragen? Rein in die Kommentare damit 🙂